Was ist das Schweizer Katastersystem?

Das Katastersystem teilt das gesamte Land in der Schweiz in Parzellen und stellt sicher, dass es vermessen, registrtiret und einem oder einer EigentümerIn zugewiesenen ist. Beispielsweise werden Straßen und öffentliche Bereiche als Eigentum von Bundesorganisationen, Kantonen oder Gemeinden erfasst. Andere Bestzer können beispielsweise Genossenschaften, Privatunternehmen oder Einzelpersonen sein.
Jedes Grundstück ist im amtlichen Grundbuch eingetragen und ist durch eindeutige Nummer identifizierbar. Alle für dieses Grundstück relevanten Informationen sind mit dieser Nummer verknüpft.
In der Vermessung werden Koordinaten und Höhen berücksichtigt und von KatastervermesserInnen erfasst. Es gibt Kontrollinstanzen, die als Referenz für alle Landvermessungen in der ganzen Schweiz dienen und sicherstellen, dass alle Aufzeichnungen korrekt sind.